Fußpflege

Unsere Füße verdienen es regelmäßig gepflegt zu werden, denn sie gehören zu den wichtigsten Körperteilen und tragen uns durchs ganze Leben. Trotzdem werden unsere Füße oft vernachlässigt und stiefmütterlich behandelt.

Mit einer regelmäßigen Fußpflege haben Sie stets schöne und gepflegte Füße, außerdem wirkt eine Fußpflege wohltuend und entspannend.

Was ist eigentlich Fußpflege?

Bei der Fußpflege, auch Pediküre genannt, unterscheidet man drei Bereiche:

  • die kosmetische Fußpflege
  • die Fußpflege im medizinischen Sinne
  • die podologische Fußpflege

Bei der kosmetischen Fußpflege ist die Ausübung von pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß gemeint. Dazu zählen Nägel schneiden und feilen, Nagelhaut entfernen, Nägel reinigen, Hornhaut entfernen, die Nägel lackieren und den Fuß zum Schluss cremen und etwas massieren.

Fußpflege im medizinischen Sinne:

In der medizinischen Fußpflege ist neben dem Schneiden und Feilen der Zehennägel, das sanfte Entfernen der abgestorbenen Nagel- und Hornhaut, Druckstellen und Hühneraugen erlaubt.

Eingewachsene Nägel werden behandelt und verdickte Nägel dürfen sanft mit dem Fräser abgetragen werden. Es ist alles erlaubt, was der Prophylaxe dient und keinen gesundheitlichen Schaden anrichtet.